...

Aktuelle Ausschreibung

by user

on
Category: Documents
3

views

Report

Comments

Transcript

Aktuelle Ausschreibung
DAAD
Deutscher Akademischer Austauschdienst
German Academic Exchange Service
Helmut-Schmidt-Programm (Masterstipendien im
Bereich Public Policy and Good Governance)
2017
Welche Ziele
hat das Programm?
Mit diesem Programm werden zukünftige Führungskräfte in Politik,
Recht, Wirtschaft und Administration nach den Prinzipien guter Regierungsführung akademisch weiterqualifiziert und auf ihre spätere
berufliche Tätigkeit praxisorientiert vorbereitet. Es bietet sehr gut qualifizierten Absolventen mit einem ersten Hochschulabschluss die
Chance, einen Master in Fächern zu erwerben, die für die soziale,
politische und wirtschaftliche Entwicklung in den Herkunftsländern
von besonderer Bedeutung sind. Aufgrund der in Deutschland erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen sollen die Geförderten später dazu beitragen, in ihren Heimatländern demokratisch orientierte und auf
die Überwindung sozialer Gegensätze gerichtete Wirtschafts- und
Gesellschaftsformen zu etablieren. Die Ausbildung an deutschen
Hochschulen soll die Stipendiatinnen und Stipendiaten außerdem in
besonderer Weise als Ansprechpartner für die deutsche Politik und
Wirtschaft qualifizieren. Mit dem Helmut-Schmidt-Programm will der
DAAD einen Beitrag leisten, gute Regierungsführung und zivilgesellschaftliche Strukturen in ausgewählten Partnerländern und -regionen
zu unterstützen.
Wer kann sich Sehr gut qualifizierte Absolventen mit einem ersten Hochschulabschluss in den Fachbereichen Politik- und Sozialwissenschaften,
bewerben?
Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften und Verwaltungswissenschaften aus Afrika, Lateinamerika, Südasien, Südostasien,
sowie den Ländern des Nahen und Mittleren Ostens (siehe Länderliste).
Zielgruppe
Zukünftige Führungskräfte, die aktiv an der gesellschaftlichen und
wirtschaftlichen Weiterentwicklung ihrer Heimatländer mitwirken wollen. Die Stipendien richten sich sowohl an junge Absolventen als auch
an Nachwuchsführungskräfte mit Berufserfahrung.
Was wird gefördert?
Stipendien für Masterstudiengänge an deutschen Hochschulen. Die
akademische Ausbildung erfolgt ab September/Oktober 2017 an den
unten aufgeführten, vom DAAD ausgewählten Studiengängen. Die
Studiengänge haben eine internationale Ausrichtung und werden in
deutscher und/oder englischer Sprache angeboten.
Alle Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten vor Aufnahme des
Studiums im Herbst in der Regel einen sechsmonatigen Deutschkurs
(April 2017- September 2017). Die Sprachkurse finden an ausgewählten Instituten in Deutschland statt und nicht an den Studienorten.
Als flankierende Maßnahme erhalten die in Gruppen studierenden
Teilnehmer eine DAAD-finanzierte spezielle Betreuung an ihren Studienorten. Ferner ist die Teilnahme an studiengangsübergreifenden
Veranstaltungen zur Netzwerkbildung vorgesehen.
Der DAAD zahlt eine monatliche Stipendienrate von derzeit 750 €.
Das Stipendium beinhaltet außerdem bestimmte Leistungen für den
Krankenversicherungsschutz in Deutschland. Darüber hinaus gewährt
der DAAD eine angemessene Reisekostenpauschale. Weiterhin werden eine Studien- und Forschungsbeihilfe sowie gegebenenfalls
Mietbeihilfen und Familienzuschläge gewährt. DAAD-Stipendiaten
müssen keine Studiengebühren bezahlen.
Auswahl
Bei der Vergabe von Masterstipendien
im Helmut-SchmidtProgramm achtet der DAAD neben den Studienleistungen und
Sprachkenntnissen besonders auf das politische und gesellschaftliche Engagement, eine überzeugende Darlegung der fachlichen und
persönlichen Motive für das geplante Studienvorhaben in Deutschland sowie auf die Perspektiven nach Rückkehr ins Heimatland.
Der letzte Hochschulabschluss sollte zum Zeitpunkt der Bewerbung in
der Regel nicht länger als sechs Jahre zurückliegen. Kandidatinnen
und Kandidaten, die sich zum Zeitpunkt der Bewerbung länger als 15
Monate in Deutschland aufhalten, können nicht berücksichtigt werden.
Alle Studiengänge haben eigene Bewerbungsvoraussetzungen
(Studienabschluss, Noten, Sprachkenntnisse, ggf. Arbeitserfahrung, etc.), die von den Bewerbern zwingend erfüllt werden müssen.
Bewerbungsverfahren
Die Anträge müssen auf Deutsch oder Englisch gestellt werden.
Bitte machen Sie kenntlich, dass Sie sich für das HelmutSchmidt-Programm (Masterstipendien im Bereich Public Policy
and Good Governance) des DAAD bewerben!
Stipendienbewerbungen werden ausschließlich von den Studiengängen entgegengenommen. Bitte reichen Sie die Bewerbungsunterlagen für das Studium und für das DAAD-Stipendium bei der Hochschule ihrer Wahl ein – nicht beim DAAD. Der Bewerbungszeitraum
bei allen 8 Hochschulen ist vom 01. Juni – 31. Juli 2016. Nur vollständig eingereichte Unterlagen können berücksichtigt werden.
Sie haben die Möglichkeit sich bei maximal zwei Studiengängen aus
der untenstehenden Liste zu bewerben.
Bitte füllen Sie das DAAD-Bewerbungsformular nur einmal aus und
geben darin Ihre Hochschulauswahl und Rangfolge der beiden Hochschulen an. Bitte senden Sie dieses Antragsformular zusammen mit
den notwendigen Dokumenten (siehe unten) an maximal 2 Hochschulen Ihrer Wahl. Sollten Sie Ihre Bewerbungen an mehr als 2 Hochschulen richten oder eine falsche Prioritätensetzung angeben, werden Sie vom Bewerbungsverfahren ausgeschlossen.
Ferner weisen wir darauf hin, dass nur vollständig eingereichte
Bewerbungsunterlagen akzeptiert werden können.
Notwendige Bewerbungsunterlagen sind:
 DAAD-Bewerbungsformular "Antrag auf ein Forschungs-/ Studienstipendium" (Dokument muss elektronisch ausgefüllt
werden – nicht handschriftlich)
2







Motivationsschreiben mit einer präzisen Beschreibung Ihrer
akademischen / beruflichen und persönlichen Gründe, an dem
Programm teilnehmen zu wollen und Begründung der Wahl ihrer Hochschulen;
lückenloser Lebenslauf mit genauen Angaben zum Studium
und ggf. Berufserfahrung;
Kopie des Abschlusszeugnisses der Hochschule (inklusive Erklärung des Notensystems)
Kopie der Liste der Studiennachweise (transcript of records)
Kopie des Schulabschlusszeugnisses, das im Heimatland zum
Hochschulstudium berechtigt
Aktuelle Sprachnachweise (für Deutsch und Englisch);
2 Gutachten von Hochschullehrern und/oder derzeitigen oder
früheren Arbeitgebern
Eine Abweichung von dem vorgegebenen Bewerbungsverfahren
führt zum Ausschluss aus dem Verfahren. Gleiches gilt bei Vorlage unvollständiger Unterlagen.
Die Auswahl findet Ende 2016 durch eine Auswahlkommission statt,
der Professorinnen und Professoren der durchführenden Studiengänge sowie Repräsentantinnen und Repräsentanten des DAAD angehören.
Alle Bewerber werden nach der Auswahl Mitte/Ende Dezember 2016
schriftlich benachrichtigt.
Kontakt und
Beratung
Weitere Auskünfte erteilen Ihnen die Ansprechpartner der unten genannten Studiengänge.
Angebotene
Masterstudiengänge
Folgende Studiengänge beteiligen sich am Helmut-SchmidtProgramm (Masterstipendien im Bereich Public Policy and Good
Governance)
(in alphabetischer Reihenfolge der Studienorte):
1. Hertie School of Governance, Berlin: Master of Public Policy
(MPP)
(Unterrichtssprache: Englisch, Dauer: 4 Semester)
http://www.hertie-school.org/mpp/
Online Bewerbungen bitte über folgenden link einreichen:
https://www.hertie-school.org/graduate-programmes/admissions/
e-mail: [email protected]
Kontaktperson: Herr Sigo Riemer
2. Universität Duisburg-Essen: Master of Development and Governance
(Unterrichtssprache: Englisch, Dauer: 2 Semester)
http://www.ma-dev-gov.de/index.php?article_id=20&clang=0
e-mail: [email protected]
3
Kontaktperson: Herr Georg Lammich
3. Willy Brandt School of Public Policy at the University of Erfurt: Master of Public Policy (MPP)
(Unterrichtssprache: Englisch , Dauer: 4 Semester)
http://www.brandtschool.de/master-program/public-policy-andgood-governance.html
e-mail: [email protected]
Kontaktperson: Herr Raphael Zimmermann Robiatti
4. Leuphana Universität Lüneburg: Public Economics, Law and
Politics (PELP)
(Unterrichtssprache: Deutsch und Englisch, Dauer: 4 Semester)
www.leuphana.de/ppgg
e-mail: [email protected]
Kontaktperson: Frau Sarah Bich
5. Hochschule Osnabrück: Management in Non-ProfitOrganisationen
(Unterrichtssprache: Deutsch, Dauer: 4 Semester)
www.hs-osnabrueck.de/management-in-nonprofit-organisationen
e-mail: [email protected]
Kontaktperson: Herr Heiko Reinert
6. Universität Osnabrück: Master of Democratic Governance and
Civil Society
(Unterrichtssprache: Deutsch und Englisch, Dauer: 4 Semester)
http://www.sozialwissenschaften.uni-osnabrueck.de/ppgg.html
e-mail: [email protected]
Kontaktperson: Herr David Seaman
7. Universität Passau: Master of Governance and Public Policy
(Unterrichtssprache: Deutsch und Englisch, Dauer: 4 Semester)
http://www.uni-passau.de/ppgg
e-mail: [email protected]
Kontaktperson: Herr Thomas Eibl
8.
Universität Potsdam: Master of Public Management (MPM)
(Unterrichtssprache: Englisch, Dauer: 2 Semester)
http://www.ppgg.mpm-potsdam.de/
e-mail: [email protected]
Kontaktperson: Herr Christoph Heilmeier
Bitte prüfen Sie die Zulassungsvoraussetzungen der Studiengänge genau bevor Sie Ihre Bewerbung an maximal zwei Hochschulen abschicken!
4
Fly UP